RESERVIERUNGEN

  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Noleggio Bici Gratuito
  • Slide Hotel Maggiore Bologna Come a Casa
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Servizio Transfer Eventi
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Soluzione Park And Fly
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Concerti Ed Eventi Unipol Arena
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Colonnina Di Ricarica Auto Elettriche
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Noleggio Bici Gratuito
  • Slide Hotel Maggiore Bologna Colonnina Di Ricarica Elettrica
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Concerti Ed Eventi Unipol Arena
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Soluzione Park And Fly
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Colonnina Di Ricarica Auto Elettriche
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Servizio Transfer Eventi
ANGEBOTE

ANGEBOTE

Entdecken Sie die exklusiven Angebote für Ihren Aufenthalt in Bologna.

IN DER NAHE VON...

IN DER NAHE VON...

In zentraler Lage, in einer Linie der Kontinuität zwischen dem Zentrum von Bologna und den Produktionsgebieten der Emilia.

WIE ZU HAUSE

WIE ZU HAUSE

Unsere Willkommensphilosophie zielt darauf ab, dass sich alle Gäste so gut wie möglich zu Hause fühlen.

UMWELTFREUNDLICHE MOBILITAT

UMWELTFREUNDLICHE MOBILITAT

Grâce à notre strategische position, nous nous proposons comme plateforme für die mobilität langlebig.

Unterirdisches Bologna: Memoiren unter der Erde von Bologna

bologna sotterranea hotel maggiore bolognaUnter dem Straßenmantel, den Plätzen und den Arkaden, aus denen sich die urbanistische Petronianergeografie zusammensetzt, versteckt der Unterboden von Bologna ein verzweigtes Labyrinth aus Galerien, Wegen und unterirdischen Trassen, die sich über Dutzende von Kilometer ausbreiten und die Geheimnisse der historischen Augenblicke verstecken, die zur Zeit des alten Roms entstanden und über dunkle Jahrhunderte Zeugen großer Kriege Anfang des zwanzigsten Jahrhundert sind.
Obwohl heute der größte Teil der Besucher und der Touristen das unterirdische Bologna nicht kennen, stellt es eine der suggestivsten und faszinierendsten Szenerien dar, die die Hauptstadt der Region Emilien bietet. Einerseits war Felsinea – wie man die Stadt zur Zeit der Etrusker nannte – eine lebendige und energische Dimension, bei der das Vergnügen nicht hinter der für die Region typischen Betriebsamkeit lag und andererseits das unterirdische Bologna: Zwei Ebenen einer parallelen Realität, die die beiden Gesichter einer Medaille zeigen.    
Noch heute zeigt der Unterboden von Bologna die Spuren derjenigen, die die Stadt durchquerten, auf der Oberfläche Gebäude errichteten und historische Verflechtungen durchführten, die auch heute noch allen, die sich in die Kluften wagen, faszinieren. Ein wunderbares Beispiel der technischen Domäne: Die antiken Zivilitäten errichteten und nutzten das Netz des unterirdischen Bologna um ein richtiges Labyrinth aus Kanälen zu realisieren, die im Laufe der Zeit auch vielen Straßen auf der Oberfläche ihre Namen gaben.
Dank der Flüsse Reno und Savena, die das verzweigte Netz an Galerien speisten, wurde das unterirdische Bologna Teil des Stadtlebens und ermöglichte sogar das Enstehen von drei Häfen, von denen der bekannteste als Verbindung zu den Städten Ferrara und Venedig diente.  
Restauriert und zum großen Teil für die Besucher und Touristen zugänglich, stellt das unvergängliche Wassernetz des unterirdischen Bolognas ein Juwel der technischen Vorherrschaft dar, das man mit Führern besichtigen kann, die die Geschichte erzählen. Man kann so die Epochen der Eroberungen und Mysterien erneut zu erleben. Wer die Unterwelt von Bologna besichtigen möchte, sollte dies in drei grundlegenden Etappen machen, um sich nicht zu verlaufen.

Wildbach Aposa: Das pulsierende Herz des Stadtlebens
Eine der vorgeschlagenen Touren durch das unterirdische Bologna ermöglicht die Entdeckung des Flusses, der früher der eigentliche und wirkliche Protagonist des Stadtlebens in Bologna war. Der Wildbach Aposa stellt den einzigen natürlichen Wasserlauf der Hauptstadt der Region Emilien dar. Aus diesem Grund war er zum größten Teil die Quelle des Handel- und Industriegeschehens der Stadt im Laufe der Jahrhunderte. Dank des Wildbaches wurden Waschtröge, Mühlen, Seidenfabriken und Färbereien der Stadt, die schnell das pulsierende Herz wurden, versorgt.
Im XVII. Jahrhundert wurden die Kanäle des unterirdischen Bolognas, durch das der Wildfluss floss, schrittweise zugedeckt und von Brücken und anderen künstlichen Strukturen überquert, um die hygienischen Bedingungen zu verbessern und mehr Raum für das Errichten neuer Gebäude zu schaffen, bis  er dann Anfang des Zwanzigsten Jahrhunderts vollkommen verschwand.
Derzeitig wird der Zugang zum Wildbach durch die Trockenlegungsarbeiten sichergestellt, die Ende der 90Jahre durchgeführt wurden. Man erhält durch zwei Eingänge – einen im San Martino – Platz und der andere im Minghetti-Platz –  Zugang zum unterirdischen Bereich von Bologna, in welchem man die Spuren der verschiedenen antiken Kulturen an den Stellen erkennen kann, an welchen der bekannte Wildbach durchfloss.  

Die Thermalbäder Bagni di Mario oder Conserva di Valverde
Irrtümlicherweise im XIX. Jhd. als ein zur Zeit der Republikaner vom Konsul Caio Mario realisiertes Thermalbad betrachtet, hat Conserva di Valverde in Wirklichkeit einen neueren Ursprung: In der Tat handelt es sich um eine Zisterne aus der Renaissance, die von Tommaso Laureti 1631 realisiert wurde.
Die in diesem Bereich vorgeschlagene Tour des unterirdischen Bolognas erlaubt die Besichtigung  eines Teils des außergewöhnlichen Projektes zur Erneuerung der Stadt, die von Papst Pius IV angeordnet wurde: Die Conserva wurde entwickelt, um das von den Hügeln kommende Wasser, das anschließend zu den an der Oberfläche angeordneten hydraulischen Strukturen geleitet wurde,u.a. auch  zum bekannten Neptunbrunnen, zu dränieren und zu reinigen.
Auf zwei Ebenen des unterirdischen Bolognas strukturiert erlaubt die Besichtigung der
Conserva di Valverde das Betreten eines herrlichen, achteckigen Saals, der durch eine stattliche Kuppel beherrscht wurde, die acht kleine Nischen zum Sammeln des Wassers enthält.

Luftschutzbunker für Zivile und Soldaten
Die Architekturen des unterirdischen Bolognas wurden während des ersten Weltkriegs einem Rekonstruktionsprogramm unterzogen, damit die Kanäle und die Galerien als Schutz für Zivile und Soldaten eingesetzt werden konnten. Die Realisierung von Räumen unter der Erde von Bologna diente als Schutz bei Luftangriffen und stellte eine grundlegende Operation für die öffentliche und private Sicherheit dar.

bologna your destination hotel maggiore

  • Kid Pass
  • Hotel Maggiore è Bologna
  • Albergabici
  • DogTourist
  • Pet Friendly
  • Homo Mobilis by Repower

WO WIR UNS FINDEN