RESERVIERUNGEN

  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Concerti Ed Eventi Unipol Arena
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Soluzione Park And Fly
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Colonnina Di Ricarica Auto Elettriche
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Noleggio Bici Gratuito
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Servizio Transfer Eventi
  • Slide Hotel Maggiore Bologna Come a Casa
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Colonnina Di Ricarica Auto Elettriche
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Noleggio Bici Gratuito
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Servizio Transfer Eventi
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Concerti Ed Eventi Unipol Arena
  • Slider Hp Hotel Maggiore Bologna Soluzione Park And Fly
  • Slide Hotel Maggiore Bologna Colonnina Di Ricarica Elettrica
ANGEBOTE

ANGEBOTE

Entdecken Sie die exklusiven Angebote für Ihren Aufenthalt in Bologna.

IN DER NAHE VON...

IN DER NAHE VON...

In zentraler Lage, in einer Linie der Kontinuität zwischen dem Zentrum von Bologna und den Produktionsgebieten der Emilia.

WIE ZU HAUSE

WIE ZU HAUSE

Unsere Willkommensphilosophie zielt darauf ab, dass sich alle Gäste so gut wie möglich zu Hause fühlen.

UMWELTFREUNDLICHE MOBILITAT

UMWELTFREUNDLICHE MOBILITAT

Grâce à notre strategische position, nous nous proposons comme plateforme für die mobilität langlebig.

Ein Weekend in Bologna

weekend a bologna hotel maggiore bolognaDank ihrer langen Universitätserfahrung hat Bologna tausende von Identitäten und Geheimnisse, die diese Stadt – auch für Diejenige, die sie seit jeher kennen – faszinierend machen: Aus diesem Grund hat sie sehr viele Touristen, die diese Stadt lieben und die oft, sobald es möglich ist, zurückkehren.

Wir haben versucht, eine kleine Liste aller Stellen auszuarbeiten, die man unbedingt sehen sollte, aber nicht zu konventionell sind. Wir hoffen, Ihnen bei der Entdeckung des Zaubers dieser antiken, mittelalterlichen Stadt, die sich ständig weiterentwickelt, behilflich sein zu können.

ERSTER TAG:
Man startet an den TÜRMEN; dies ist für das Verständnis der Identität von Bologna in einer kommunalen Epoche und der Schönheit dieser ungewöhnlichen Stadt nützlich.  Garisenda (48,16 m) und Asinelli (97,2 m) sind die beliebtesten und gewagtesten der 20 Türme aus dem Mittelalter, die noch erhalten sind. Hinter diesen beiden Symbolen der Stadt verzweigen sich strahlenförmig die Straßen, an denen die wunderschönen, mittelalterlichen Paläste, die natürlich alle mit Arkaden ausgestattet sind,  liegen.
In der Strada Maggiore ziehen auf der Hausnummer 19 die wunderschönen Holzarkaden von Casa Isolani die Aufmerksamkeit auf sich. Es handelt sich um eines der wenigen Gebäude die aus der Stadt des 13. Jahrhunderts auf wunderbare Weise erhalten blieben.

Sie müssen den Blick schärfen, um die drei, sich in der Holzdecke der Arkaden befindenden Pfeile zu entdecken. Die Geschichte, die den ungeschickten Bogenschießer zu einem Fehler verleitete wurde zu einer Legende.

Von Strada Maggiore aus kann man einen kleinen Abstecher durch Corte Isolani machen, um den suggestivsten Platz der Stadt zu erreichen: PIAZZA SANTO STEFANO.

Als Imitation des Tempels in Jerusalem errichtet, ist er heute eine kostbare Schatztruhe antiker Paläste, mit der herrlichen Fassade von Santo Stefano, die von den Einwohnern Bolognas als die sieben Kirchen “ Le Sette Chiese” identifiziert wird. In diesem Platz hat man das Gefühl, dass alles kostbar ist und dass die Zeit über Jahrhunderte stillgestanden ist.

Nach einem Pflichtbesuch der sieben Kirchen, nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, um den asymmetrischen Platz in einer Ecke zwischen den Palästen der ältesten Senatorenfamilien zu beobachten.

Sobald Sie genug gesehen haben, geht es weiter mit der Basilika im Hintergrund und dem Profil des Platzes folgend, am Platz entlang der Arkade links. Lassen Sie sich von dem etwas schwer zu begehenden Straßenbelag nicht ablenken und schauen Sie zum Palast Bolognini Amorini Salina. Passen Sie dabei auf, dass das Gesicht des Dämons nicht Ihre ganze Aufmerksamkeit fordert, sondern bestaunen Sie auch die reichen Friesen auf den Kapitellen und die angenehme Sorgfalt bei der Definition der Tongesichter, die Sie augenscheinlich beobachten.  

Nachdem Sie den Platz hinter sich gelassen haben, sollten Sie das Viereck “Quadrilatero” entdecken, wie die Bologneser dieses Gebiet zwischen Piazza Maggiore, Via Castiglione, Via Farini und Piazza Galvani nennen. Das antike Handelsgebiet wird Sie lange genug beschäftigen, bis Sie die richtige Stelle für ein Essen zwischen antiken Wurstgeschäften und einem bunten Markt entdeckt haben.

Im Innern dieses Vierecks, befindet sich in Via Clavature der Eingang in die Kirche Santa Maria della Vita; in der Kapelle rechts des Altars befindet sich eines der Meisterwerke von Niccolò dell'Arca: Compianto su Cristo Morto (Beweinung des toten Jesus Christus). Diese ausdrucksvolle und ergreifende Versammlung von Tonfiguren ist vielleicht einer der kostbarsten Schätze der Stadt. Es geht nun weiter in Richtung Piazza Maggiore, wo Sie die sechstgrößte Kirche der christlichen Welt, San Petronio, mit ihrer nicht fertig realisierten Fassade mit Skulpturen von Jacopo della Quercia, zum Eintreten einlädt. Im Innern finden wir die bekannte Sonnenuhr und Werke von großem künstlerischen Wert, wie der Freskenzyklus aus dem 15. Jahrhundert von Giovanni da Modena, der die Reise der Hl. drei Könige, Szenen aus dem Leben des Heiligen Petronius sowie das Paradies und die Hölle abbilden.  

Am Ausgang empfehlen wir den Pavaglione zu begehen, eine lange Arkade mit antiken Universitätsaulen, bis man das archäologische Museum und den Palast des Archiginnasio erreicht. Diese Etappe darf man nicht versäumen, da sie für die Universitätstradition der Stadt signifikant ist.

Nun ist bestimmt der richtige Zeitpunkt gekommen, um den Aufzug hinter der San Petronio-Apsis zur San Petronio-Terrasse zu nehmen und dort den Blick auf die ganze Stadt, in einem rosigen Licht des Sonnenuntergangs, der die Hügel blau färbt, zu genießen. Über den Ausblick über die Tongebäude, die durch die untergehende Sonne glänzen, werden Sie – leicht seufzend - Ihren Ausflug auf angenehme Weise abschließen.

ZWEITER TAG
Durch das reichhaltige Buffet im Frühstückraum des Hotels Maggiore Bologna gestärkt, könnten Sie Ihren zweiten Tag für einen Ausflug zu den Hügeln um die Stadt nutzen. Falls Sie das Auto zur Verfügung haben empfehlen wir Ihnen einen Ausflug auf den herrlichen Straßen unseres Apennins zur Burg Rocchetta Mattei (Vorsicht: es ist besser, rechtzeitig zu reservieren)

Zwischen den Hügeln von Grizzana Morandi und Riola erheben sich die bizarren Türme dieser exzentrischen Architektur.
Der Besuch mit freiwilligen Führern wird Sie bis zum Ende in Staunen versetzen.

Weniger als einen Kilometer von der Burg entfernt muss man einfach an der herrlichen Kirche Santa Maria Assunta Halt machen;  sie wurde vom bekannten finnländischen Architekt Alvar Aalto 1966 entworfen.

Falls Sie sich jedoch nicht vom Zentrum entfernen möchten, können Sie eine 100%ige Bologneser Erfahrung machen: Sie gehen zu Fuß an den Arkaden entlang, die von  Meloncello, in der Nähe des Stadions, zur San Luca-Basilika führen.

Das Wetter ist nicht wichtig, ebenso wie Uhrzeit, denn in der Nacht sind die Arkaden beleuchtet und es gibt zahlreiche Lokale, um bis zur San Luca-Madonna, eine der wenigen schwarzen Muttergottes gehen zu können.

bologna your destination hotel maggiore

  • Kid Pass
  • Hotel Maggiore è Bologna
  • Albergabici
  • DogTourist
  • Pet Friendly
  • Homo Mobilis by Repower

WO WIR UNS FINDEN